Marienkirche , Krakau

Beschreibungen und Bilder zu Marienkirche in Krakau

 5 

Marienkirche (Krakau)

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Marienkirche , unseren Stadtplan-Marienkirche und Hotels nähe Marienkirche .

Die Marienkirche in Krakau, Polen, ist eine römisch-katholische Basilika und gehört aufgrund ihrer Geschichte, ihrer Architektur und ihrer Kunstschätze zu den Wahrzeichen der Stadt Krakau.

Geschichte

An Stelle eines romanischen Kirchengebäudes aus den Jahren 1221-1222 wurde am Ende des 13. bis zum Beginn des 15. Jahrhundert, als klassisches Beispiel polnischer gotischer Architektur, die Kirche der heiligen Magd Maria an der nordöstlichen Ecke des Marktplatzes errichtet.

Aufgrund der wachsenden deutschen Gemeinde im Mittelalter wurden mit der Zeit die Predigten in polnischer Sprache aus der Marienkirche in die benachbarte St. Barbarakirche verdrängt. Auf der Wintersitzung 1536/37 des polnischen Parlaments (Sejm) in Krakau gebot König Sigismund I. die Predigten in polnischer Sprache erneut in die Marienkirche zu verlegen. Die deutschen Predigten sollten dagegen in der Barbarakirche abgehalten werden. Dies war einerseits ein Zeugnis für das Erwachen des nationalen Selbstbewusstseins und der Ausprägung eines Nationalstolzes, andererseits aber auch die Folge der Polonisierung des deutschen Bürgertums.

Türme

Die Marienkirche besitzt zwei Türme. Einen nördlicheren und höheren (81m) mit spitzem Dach (mit Uhrglocke) und den etwas niedrigeren (69m) südlichen. Er birgt neben einer weiteren Uhrglocke das vierstimmige, mittelalterliche Geläut. Einer Sage nach sollen die Türme von zwei Brüdern in Konkurrenz erbaut worden sein.Während der ältere Bruder seinen Turm bereits fertiggestellt hatte, war sein jüngerer Bruder mit dem Bau beschäftigt. Aus Angst,sein Bruder könne einen höheren Turm bauen erstach er ihn. Das Tatwerkzeug (Messer) ist bis heute an der Tuchhalle zu sehen.

Im Nordturm befindet sich auf etwa 54m die Bläserstube. Seit dem 14. Jahrhundert läutet ein Feuerwehrmann zu jeder vollen Stunde die Stundenglocke von Hand und spielt das Krakauer Trompetensignal "Hejnał" in alle 4 Himmelsrichtungen. Es bricht mitten im Spiel ab und soll damit an den Tartarensturm erinnern, während dem der damalige Trompeter beim Spiel des Alarmsignals von einem Tartarenpfeil getötet wurde.

Seit 1927 wird das Mittagssignal live vom Sender Radio Kraków übertragen, es ist die älteste ständige Musiksendung der Welt.

Fassaden

An der Fassade befinden sich mehrere Gedenk- und Grabsteine. Darunter für den polnischen Papst Johannes Paul II.

Kunstschätze

Als bedeutendstes Kunstwerk gilt der Krakauer Hochaltar von Veit Stoß.

Er ist der größte Altar Europas dieser Art und entstand in den Jahren 1477-1489, gestiftet von der Bürgerschaft Krakaus. Der Marienaltar besitzt die Abmessungen 11m x 13m, die Höhe der realistisch wiedergegeben Figuren beträgt ca. 2,7m. Er wurde aus Eichen - (Konstruktion) und Lindenholz (Figuren) geschnitzt und erzählt bei geöffneten Türen die Geheimnisse der Freude Mariens von der Verkündigung bis zur Himmelfahrt. Bei geschlossenen Türen sind die 12 Szenen des Leidens Mariens zu sehen.

Übersicht der Bewertungen Marienkirche

Aus den einzelnen Einzelbewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 95 Bewertungen zu Marienkirche :
73%

Stadtplan Marienkirche

Stadtplan Marienkirche

Augenblicklich angesagte Krakau Hotels

Hotel Maltański Fotografie
ul. Straszewskiego 14, 31-101 Krakau
EZ ab 61 €, DZ ab 68 €
ApartHotel Jan Foto
ul. Grodzka 11, 31-006 Krakau
EZ ab 47 €, DZ ab 64 €
Hotel Polonia Motiv
Basztowa 25, 31-156 Krakau
EZ ab 33 €, DZ ab 36 €
P&J Apartments Floriańska Aufnahme
Floriańska 39, 30-021 Krakau
EZ ab 17 €, DZ ab 32 €

Diesen Reiseführer von Krakau per Download

Unseren vollständigen Krakau Reiseführer inklusive der vielen Bildern und Krakau Stadtplänen als PDF-Datei kostenfrei für Ihre Reservierung eines Krakau-Hotels
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Krakau

Reiseführer von Krakau:

Umfassender Reiseführer von KrakauBis zu Bilder, Landkarte, EinzelseitenEinzelthemen, Umfang und Gestaltung individuell wählbarFür 30 Regionen möglichAls einfachem Download kostenlos zur Hotelbuchung in Krakau sowie für nur 9,95 EUR im PDF-Shop

Beliebte Seiten auf dieser Seite:

Auf unserer Seite findet man Hotels von Krakau verschiedener Sternekategorien inkl. unserem kostenlosen Download-Reiseführer bei jeder Reservierung mit Beschreibungen vieler Attraktionen, unseren großen Krakau Stadtplan mit Landkarten sowie interessante Fotos und Bilder von Krakau.

Stadtplan hierzu

Sehen Sie Sehenswürdigkeiten der Umgebung in dem Stadtplan zu Marienkirche . Entdecken Sie dort weitere Attraktionen und Unterkünfte.

Mehr Touristenattraktionen in der Nähe

In der Nähe findet man folgende Sehenswürdigkeiten: Jan-Matejko-Haus (16.3063932811 m)Florianstor (Krakau) (100 m)Czartoryski-Museum (100 m)Barbakan (200 m)Marienkirche (300 m) Schauen Sie hier auch nach anderen zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten in Krakau.

Unterkünfte von Citysam

Günstige Hotelangebote hier suchen sowie buchen

Diese Hotels findet man nahe Marienkirche sowie anderen Attraktionen wie Krakauer Rathausturm, Wawel, Kathedrale Krakau. Außerdem findet man Suche nach Unterkünften etwa 565 andere Unterkünfte und Hotels. Jede Reservierung inklusive kostenlosem PDF Reiseführer per Downloadlink.

Mariacki

Pl. Mariacki 8 27m bis Marienkirche
Mariacki

Heynow Hostel

ul. Floriańska 5 79m bis Marienkirche
Heynow Hostel

Hostel Rynek 7

ul. Rynek Główny 7/6 85m bis Marienkirche
Hostel Rynek 7

Pod Słońcem Main Market Square

Rynek Główny 43 89m bis Marienkirche
Pod Słońcem Main Market Square

Tango House Bed & Breakfast

Szpitalna 4 110m bis Marienkirche
Tango House Bed & Breakfast

Ihre Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten PDF-Download Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Marienkirche  in Krakau Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.